Mit der ServiceCard bis zu 10% sparen - jetzt bestellen!
Vergölst ServiceCard

Sommerreifen kaufen – das Wichtigste im Überblick

Gute Reifen geben genügend Grip und Stabilität während der Fahrt. Dabei gilt: Sind die alten abgefahren, sollten Sie neue Sommerreifen kaufen. Damit Sie unter den vielen Angeboten den Überblick behalten, erhalten Sie hier alle wichtigen Fakten.

Für jedes Auto den passenden Reifen

Namhafte Hersteller wie Continental, Barum, Uniroyal oder Semperit bieten gute Sommerreifen für Pkws, SUVs und Motorräder in verschiedenen Größen an. Wer Sommerreifen kaufen will, für den gibt ein Blick auf die einzelnen Dimensionen Klarheit: Auf jedem Reifen steht eine Reihe von Zahlen und Buchstaben, zum Beispiel 205 55 R16, 225 45 R17, 195 65 R15 oder 215 55 R16. Diese informiert über:

  • Reifenbreite in Millimetern
  • Reifenquerschnitt in Prozent, also das Verhältnis von Höhe zu Breite
  • Reifenbauart als Buchstabe
  • Reifendurchmesser in Zoll - das ist auch für die Größe der Felgen wichtig

Oft befindet sich hinter dieser Nummer eine weitere Angabe, etwa bei den Sommerreifen 215 55 R16 93H. Diese gibt das Höchstgewicht und die zulässige Geschwindigkeit pro Reifen an. Index-Tabellen verraten am Beispiel 215 55 R16 93H: Die Zahl 93 steht laut Tabelle für eine Traglast von 650 Kilogramm und der Buchstabe H für ein Tempo von maximal 210 Kilometern pro Stunde.

Im Fahrzeugschein in den Zeilen 15.1 und 15.2 steht, welche Reifengröße für das jeweilige Auto geeignet ist. Diese Angaben sind für alle, die Sommerreifen kaufen möchten, verbindlich.

 

Sommerkompletträder

Sommerreifen

Reifenkonfigurator

Reifenkonfigurator

Die besten Sommerreifen im Test

Umfangreiche Tests helfen Autofahrern dabei, die richtigen Sommerreifen zu kaufen. Experten des ADAC, der Stiftung Warentest oder von anderen professionellen Instanzen prüfen, wie sicher die Reifen auf trockener und nasser Straße sind. Testsieger unter den Sommerreifen sind meist große Marken wie Michelin, Goodyear oder Pirelli für 100 Euro und mehr. Aber auch billige Sommerreifen wie die “Roadhawk” von Firestone oder die “Ziex ZE310 Ecorun” von Falken schneiden in den Tests gut ab. Diese Sommerräder kaufen Fahrer für rund 60 Euro pro Rad.

SOMMERREIFEN GÜNSTIG KAUFEN: TIPPS ZUM BESTEN ZEITPUNKT

Im Winter braucht niemand Sommerreifen, deshalb sind sie in den kalten Monaten am günstigsten - falsch! Preisvergleiche zeigen, dass die Preise besonders Anfang April fallen. In dieser Zeit übertrumpfen sich die Händler mit Sommerreifen-Aktionen. Ob online oder im Reifencenter vor Ort: Wer bis zum Frühjahr wartet, spart zwischen 20 und 50 Euro pro Satz.

Sommerreifen versus Winterreifen

Winterreifen bestehen aus einer weichen Gummimischung. Durch den hohen Naturkautschuk-Anteil bleiben sie bei Minustemperaturen flexibel genug, um sich mit dem Untergrund zu verzahnen. Der Nachteil: Steigen die Temperaturen, nutzt sich das weiche Profil schnell ab, der Bremsweg verlängert sich und der Spritverbrauch steigt.

Der Gummi von Sommerreifen ist wesentlich härter. Das verleiht selbst auf heißem Asphalt genügend Grip. Das Auto liegt sicher auf der Straße und ermöglicht ein gutes Handling. In Deutschland besteht zwar keine Sommerreifen-Pflicht. In den warmen Monaten sind Autofahrer mit Sommerreifen aber deutlich sicherer unterwegs als mit Winterreifen.

Der Onlineshop von Vergölst bietet preiswerte Reifen von Top-Herstellern – jetzt Sommerreifen kaufen.

Neue Qualitätsreifen – Jetzt günstig kaufen