Ganzjahresreifen 205 55 R16 – Top-Marken für Mittelklassewagen

Die Ganzjahresreifen 205 55 R16 für Fahrzeuge der Mittelklasse sind eine praktische Alternative zu Sommer- oder Winterreifen. Man spart sich den halbjährlichen Reifenwechsel und die Kosten für einen zweiten Reifensatz. Lesen Sie hier, für wen sich Allwetterreifen eignen, was Sie aus der Dimension 205 55 R16 alles herauslesen können und welche Reifen in Tests besonders gut abschneiden.

Allwetterreifen 205 55 R16 im Winter

Welche Reifen für ein Fahrzeug im Winter die richtigen sind, ist in Deutschland nicht gesetzlich geregelt. Die sogenannte situative Winterreifenpflicht schreibt lediglich vor, die Reifen an die Straßenbedingungen anzupassen.

Alternativ zu Winterreifen kann man deshalb auch mit Ganzjahresreifen fahren. Diese sollten allerdings bestimmte Wintereigenschaften haben. Bis 2017 hat es ausgereicht, wenn Allwetterreifen mit einer M+S-Kennzeichnung versehen waren. M+S steht für „Matsch und Schnee“ und bedeutet, dass die Reifen auch wintertauglich sind.

Jetzt hat der Gesetzgeber nachgezogen. Wenn man also neue Ganzjahresreifen kauft, sollte man darauf achten, dass auch das Alpine- oder Schneeflockensymbol aufgedruckt ist. Aber keine Sorge: Ältere Reifen müssen nicht sofort entsorgt werden. Es gibt eine Übergangsfrist. Bis zum 30. September 2024 kann man mit Ihren All-Seasons-Reifen fahren, auf denen nur das M+S-Symbol zu sehen ist.

Für welches Auto passt der Ganzjahresreifen 205 55 R16?

Reifen der Größe oder Dimension 205 55 R16 passen zu Fahrzeugen der unteren Mittelklasse. Dazu zählen zum Beispiel der VW Golf, der Opel Insignia, der Audi A3 und der BMW 3er. In dieser weit verbreiteten Größe gibt es neben 4 Seasons Reifen auch Winter- und Sommerreifen bei Vergölst.

Das bedeutet die Dimension 205 55 R16

Die Reifendimension ist an der Seitenwand des Reifens aufgedruckt. Sie gibt Auskunft über die Reifenbreite, das Reifenprofil, die Bauweise und den Durchmesser der Reifen. Bei einem Ganzjahresreifen 205 55 R16 setzt sich die Ziffern- und Buchstabenkombination wie folgt zusammen:

  • 205: Reifenbreite
  • 55: Reifenprofil
  • R: Reifenbauweise
  • 16: Durchmesser

Die Reifenbreite beschreibt den Abstand der Innenseitenwand zur äußeren Seitenwand an den jeweils entferntesten Punkten. Sie wird in Millimetern angegeben. Bei einer Reifenbreite von 205 Millimetern ist der Reifen dem Mittelfeld zuzuordnen. Damit eignet er sich optimal für Fahrzeuge der Kompakt- oder Mittelklasse.

Das Reifenprofil gibt das Verhältnis von Höhe und Breite des Ganzjahresreifens wieder. Die Kennzahl 55 beschreibt den prozentualen Anteil der Höhe an der Reifenbreite (also 55 % von 205 Millimetern). 205 55 R16 Allwetterreifen haben demnach eine Höhe von 112,75 Millimetern. Achtung: Das Reifenprofil sollte nicht mit der Profiltiefe verwechselt werden.

Der Buchstabe R steht für die radiale Bauweise der Pneus. Bei einem 205 55 R16 Ganzjahresreifen sind die Karkassenschichten, also das tragende Gerüst des Reifens, radial um die Reifenmitte angeordnet. Alternativ gibt es Reifen mit diagonaler Bauweise, die jedoch nur noch sehr selten zu finden sind. Nur Oldtimer-Fahrzeuge werden noch mit Diagonalreifen versehen.

Die Zahl 16 zeigt den Felgendurchmesser in Zoll an. Die Felge, die zu dem 205 55 R16 Allwetterreifen passt, muss also einen Durchmesser von 16 Zoll haben.

Beim 205 55 R16 91V Ganzjahresreifen oder beim Ganzjahresreifen  205 55 r16 91H kommen zwei weitere Kennzahlen dazu: Die Zahl 91 steht für den Tragfähigkeitsindex und gibt die Reifentragfähigkeit in Kilogramm an. In diesem Fall sind es 615 kg pro Reifen. Der Buchstabe V gibt Auskunft über die zulässige Höchstgeschwindigkeit – hier sind es 240 km/h. Reifen mit dem Buchstaben H sind bis zu einer maximalen Geschwindigkeit von 210 km/h zugelassen.

Tipp für alle, die Allwetterreifen kaufen: Die Reifengrößen sind im Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I) unter den Zeilen 15.1 und 15.2 zu finden.

Ganzjahresreifen 205 55 R16: Kennzahlen

Ganzjahresreifen 205 55 R16 mit EU-Label

Neben der Dimension ist auf der Reifenflanke auch das EU-Reifenlabel zu finden, das jeder Hersteller seit 2012 auf seinen Produkten angeben muss. Es enthält wichtige Informationen zur Qualität des Allwetterreifens. Bewertet werden zum Beispiel der Rollwiderstand, die Nasshaftung und das Rollgeräusch der Pneus:

  • Die Nasshaftung sagt etwas über Bremsleistung bei Nässe aus und wird in die Klassen A bis F eingeteilt.
  • Der Rollwiderstand wirkt sich direkt auf den Kraftstoffverbrauch aus. Dafür werden die Klassen A bis G verwendet.
  • Das Rollgeräusch ist in Dezibel (dB) angegeben.
Reifenkonfigurator

Reifenkonfigurator

Ganzjahrkompletträder kaufen

Ganzjahrkomplett-
räder kaufen

Für wen eignen sich Ganzjahresreifen?

Wer in einer Gegend mit milden Wintern wohnt, wo die Temperatur selten unter null Grad fällt und es kaum schneit, kann guten Gewissens mit Ganzjahresreifen fahren. In einer Stadt, wo die Straßen meist geräumt sind und keine hohen Geschwindigkeiten erlaubt sind, reicht ein All-Seasons-Reifen vollkommen aus. Auch für Fahrer, die weniger als 10.000 Kilometer im Jahr zurücklegen, sind günstige Allwetterreifen in der Regel eine gute Wahl.

Die Vorteile von Ganzjahresreifen auf einen Blick

Ganzjahresreifen vereinen die Eigenschaften von Sommer- und Winterreifen. Sie passen sich bestens an die jeweiligen Wetterverhältnisse – egal, ob Trockenheit, Nässe oder Glätte. Die Vorteile gegenüber Winter- und Sommerreifen:

  • Der saisonale Reifenwechsel entfällt.
  • Die Kosten können geringer sein, da ein einziger Reifensatz ausreicht.
  • Es ist keine Einlagerung von Sommer- oder Winterreifen außer Haus nötig.


Gut zu wissen:

Ganzjahresreifen 205 55 R16: Die Vorteile

Welche Marken stellen dieses Reifenprofil her?

Viele namhafte Marken von Michelin über Continental bis Goodyear haben Ganzjahresreifen 205 55 R16 im Sortiment. So gibt es zum Beispiel den CrossClimate von Michelin, den
AllSeasonContact von Continental oder den Quadraxer 2 von Kleber. Sie schneiden in den bekannten Reifentests von ADAC oder „AUTO BILD“ in der Dimension 205 55 R16 besonders gut ab. Auch die Ganzjahresreifen von Vredestein, Pirelli oder Hankook stehen in den Top 10 der Allwetterreifen.

Laut dem Ganzjahresreifen-Test des ADAC (2016) in der Dimension 205 55 R16 zeigt der Michelin CrossClimate besonders gute Eigenschaften bei sommerlichen Verhältnissen. Ein richtiger Allrounder, der sowohl auf trockener, warmer Straße als auch bei Nässe und Schnee gut performt, ist der Goodyear Vector 4Seasons Gen-2. Mit einem besonders geringen Kraftstoffverbrauch punktet der Vredestein Quatrac 5.

Ganzjahresreifen Test 205/55 R16

Die besten Allwetterreifen zeigen bei Glätte und Schnee eine sehr gute Performance, sodass sie sogar mit echten Winterreifen mithalten können. Bei sommerlichen Verhältnissen auf trockener Fahrbahn dagegen ist der Verschleiß oft relativ hoch. Das haben verschiedene Sommerreifen-Tests gezeigt.

Die Ergebnisse aktueller Tests von 205 55 R16 Ganzjahresreifen:

  • ADAC Ganzjahresreifen-Test von 2016:
    Der Michelin CrossClimate holt sich den Gesamtsieg vor dem Vredestein Quadrac 5 und dem Nokian Weatherproof. Der beste Ganzjahresreifen zeigte ein gutes Fahr- und Bremsverhalten bei Trockenheit und Nässe und überzeugte mit einem geringen Verschleiß. Geprüft wurden elf Reifen.
  • Ganzjahresreifen-Test von AUTO BILD (2017):
    Der Goodyear Vector 4Seasons wird Testsieger mit sehr guten Ergebnissen auf jedem Untergrund und erhält das Testurteil „Vorbildlich“. Gute Fahreigenschaften zu jeder Jahreszeit, eine gute Bodenhaftung bei jeder Temperatur und ein geringer Rollwiderstand sind schließlich ausschlaggebend für den Sieg. Auf Platz 2 folgt der Michelin CrossClimate und auf Platz 3 der Continental Ganzjahresreifen AllSeasonContact. Von den 25 getesteten Ganzjahresreifen 205 55 R16 schafften es nur zehn in die Finalrunde. Alle anderen hatten viel zu lange Bremswege bei Nässe.

Allwetterreifen-Angebote bei Vergölst in weiteren Dimensionen:

Günstig Ganzjahresreifen 205/55 R16 kaufen