Mit der ServiceCard bis zu 10% sparen - jetzt bestellen!
Vergölst ServiceCard

Ganzjahresreifen kaufen – darauf kommt es an

Nie mehr zum Reifenwechsel: Für alle, die Ganzjahresreifen kaufen, wird diese Vorstellung real. Bei den Reifen gibt es einiges zu beachten. Wetter, Wartung, Varianten - hier erfahren Sie, was wichtig ist.

Gummimischung der Ganzjahresreifen

Hinter Sommer- und Winterreifen steckt jeweils eine eigene Technologie: Der Gummi von Winterreifen ist weich, bleibt bei Minustemperaturen flexibel und verleiht genügend Grip. Sommerreifen sind dagegen hart und geben bei warmem Wetter guten Halt auf der Straße.

Ganzjahresreifen, auch Allwetterreifen genannt, liegen mit ihrer Gummimischung zwischen diesen beiden Reifenarten. Sie eignen sich daher für alle Wetterlagen - mit Abstrichen: Bei starkem Schneefall und eisigen Temperaturen finden Ganzjahresreifen nicht genügend Halt auf der Fahrbahn. In sehr heißen Regionen nutzt sich das Profil schnell ab.

Das bedeutet: Wer in relativ milden Gegenden mit wenig Schnee und lauen Sommertagen fährt, kann sich beruhigt Allwetterreifen kaufen.

Schneeflockensymbol: Ganzjahresreifen im Winter

Seit Anfang 2018 sind Ganzjahresreifen wie auch Winterreifen mit dem Schneeflockensymbol gekennzeichnet. Dieses ist gesetzlich vorgeschrieben und bestätigt, dass sich die Reifen auf winterlichen Fahrbahnen bewährt haben. Das Bergpiktogramm mit drei Zacken und einer Schneeflocke befindet sich derzeit in der Übergangsphase: Wer mit Reifen ohne dieses Symbol fährt, muss nicht sofort neue Winter- oder Ganzjahresreifen kaufen und montieren. Bis September 2024 dürfen auch noch Reifen ohne das Symbol genutzt werden.

Sommerkompletträder

Ganzjahresreifen

Reifenkonfigurator

Reifenkonfigurator

Ganzjahresreifen kaufen: Vorteile im Überblick

Auch wenn sich Ganzjahresreifen wie die 205 55 R16 oder die 195 65 R15 nicht für extreme Wetterverhältnisse eignen, sind sie bei mildem Klima eine solide Alternative. Zudem bieten sie gegenüber Sommer- und Winterreifen einige Vorteile:

  • Reifenwechsel sind nicht mehr nötig.
  • Das Lagern der Reifen entfällt. Das spart Platz.
  • Es fallen lediglich Kosten für ein Satz Reifen an.
  • Autofahrer sind auf jedes Wetter vorbereitet.

 

Premiummarken zahlen sich aus

Die meisten Händler verkaufen ihre Ganzjahresreifen als Kompletträder, also mit Felgen. Die Preisspannen zwischen den Angeboten klaffen weit auseinander. Günstige Ganzjahresreifen kaufen bedeutet nicht, auf Qualität und Sicherheit zu verzichten. Viele Premiumhersteller wie Continental bieten zuverlässige Reifen bereits für 70 Euro pro Rad an. Wenn Fahrer zum Allwetterreifen Alufelgen anstelle der günstigeren Stahlfelgen kaufen, steigen die Kosten entsprechend.

Egal, in was für einer Preisklasse sich die Ganzjahresreifen befinden: Wichtig ist die Sicherheit auf der Straße. Welche Reifen am besten abschneiden, verraten umfangreiche Tests. Experten prüfen dabei, wie sich die Reifen auf nasser, trockener und schneebedeckter Fahrbahn verhalten. Sie testen, wie schnell sie sich abnutzen und wie laut die Abrollgeräusche ausfallen. Zudem achten sie darauf, wie hoch der Spritverbrauch des Autos mit dem jeweiligen Reifen ist.

Die besten Ganzjahresreifen und damit Testsieger sind die Modelle “Michelin CrossClimate”, “Goodyear Vector 4Seasons G2” und “Continental AllSeasonContact”. Sie überzeugen vor allem beim Bremstest auf unterschiedlichem Untergrund. Pro Satz kosten diese günstigen Ganzjahresreifen etwa 280 Euro. Bei den meisten Online-Händlern ist es möglich, die Reifen auf Rechnung oder auf Raten zu kaufen.

Der Onlineshop von Vergölst bietet ein attraktives Angebot an Premiummarken – jetzt Ganzjahresreifen kaufen.

Neue Qualitätsreifen – Jetzt günstig kaufen