Leopold Nutzfahrzeug GmbH

Leopold Nutzfahrzeugzentrum – für alle Fahrzeuggrößen gerüstet

Im 50. Jahr seines Bestehens ist der im oberfränkischen Forchheim angesiedelte Familienbetrieb Leopold richtig durchgestartet. Nach einem Umzug zu Beginn des Jahres 2017 präsentiert er sich nun auf über 12.000 Quadratmeter mitten im neuen Gewerbegebiet Pfaffensee als hochmodernes Kompetenzzentrum für Serviceleistungen rund um Pkw, Lkw und Motorrad. Dabei kommt dem von Robert Leopold, einem ausgebildeten Dipl.-Ing. Fahrzeugtechnik, geführten Unternehmen auch die ideale Lage zugute, denn dank der nahen Autobahnen A73 und A3 können auch Kunden etwa aus Erlangen Bamberg und Nürnberg den Standort schnell erreichen.

Weit über die Grenzen der Kreisstadt Forchheim hinaus ist das Unternehmen vor allem für seinen kompetenten Lkw- und Transporter-Service bekannt. Das Portfolio des langjährigen Vergölst-Partners ist aber erheblich umfangreicher. Hatte Firmengründer Walter A. Leopold 1967 noch als reiner Bremsendienstleister begonnen, werden heute alle erdenklichen Autoserviceleistungen angeboten, darunter auch amtliche Kfz-Untersuchungen, Schadensgutachten, Unfallreparaturen mit eigener Lackieranlage, Gebrauchtwagenchecks und Sondergutachten.

Hinzu kommen ein gut sortiertes Angebot an Auto-, Motorrad- und Nutzfahrzeugreifen bis hin zu übergroßen Pneus für Ackerschlepper und Erdmaschinen sowie ergänzende Serviceleistungen wie Montage, Einlagerung, Auswuchten und Reparatur. „Geht nicht, gibt’s nicht, lautet unser Motto“, bekräftigt Peter Werner, welcher die gesamte Reifensparte eigenverantwortlich führt.

Im Nutzfahrzeugzentrum Leopold gilt das selbstverständlich auch für größere Fahrzeuge. So können mit der integrierten Prüfstraße, einer beheizten 30-Meter-Waschanlage, einem Gelenkspieltester, Hebebühnen für schwere Transporter sowie einer freitragenden Säulenbühne mit bis zu 30 Tonnen Tragkraft schnell und flexibel Nutzfahrzeuge jeder Größenordnung repariert und gewartet werden. Zudem werden verschiedene Transporter, Lkw und schwere Nutzfahrzeuge mit bis über 40 Tonnen Gesamtgewicht sowie neuerdings sogar Linien- und Fernbusse verkauft. Sogar Übernachtungsmöglichkeiten für liegengebliebene Fernverkehrsfahrer sind vorhanden. Zum Nutzfahrzentrum gehören weiterhin ein Verkaufsbüro von Iveco Bayern und Fiat Professional. Auch Annika Leopold hat ihren Firmensitz „Die Digitalwerkstatt“ in den neuen Komplex verlagert. „Eine innovative Form der Familienzusammenführung“, wie die überregional tätige Marketing-Expertin schmunzelnd verlauten lässt.

Da sich darüber hinaus noch eine Dependance des TÜV Nord und die Autovermietung Routers angesiedelt haben, liegt die Gesamtanzahl der Mitarbeiter derzeit bei über 50 Personen. Knapp 40 davon sind Angestellte von Robert Leopold, darunter allein 25 in der Werkstatt. Und einige von ihnen sind schon sehr lange dabei. „Allein in diesem Jahr haben vier meiner Mitarbeiter ein rundes Dienstjubiläum feiern können, da sie schon 10, 20, 25 und 30 Jahre hier sind“, so der stolze Firmenchef.

Weitere Infos auf:  www.leopold-nutzfahrzeuge.de

Leopold Nutzfahrzeuge GmbH, Forchheim