Aktuelle Winterreifentests 2018 - Testsieger im Vergleich bei ADAC & Co.

Möchte man sein Fahrzeug in der kalten Jahreszeit mit zuverlässiger, schneetauglicher Bereifung ausstatten, führt trotz der Verbreitung von Ganzjahresreifen immer noch kaum ein Weg am Winterreifen vorbei. Das sehen laut einer statistischen Erhebung der Zeitschrift AutoBild 80% der Autofahrer in Deutschland ebenfalls so und rüsten ihr Auto mit entsprechenden Winterreifen aus. Doch welche Anforderungen werden eigentlich an einen Winterreifen gestellt? Und welche Tests sind aussagekräftig?

Die situative Winterreifenpflicht

In Deutschland besteht seit dem Jahr 2010 eine gesetzliche Winterreifenpflicht. Diese besagt, dass im Falle winterlicher Witterungsbedingungen – also bei Schneeglätte, Glatteis, Eisglätte, Schneematsch etc. – ausschließlich mit entsprechenden Winterreifen gefahren werden darf.

Zum Juni 2017 wurden die Anforderungen an Pkw-Reifen für den Wintereinsatz neu geregelt. Diese finden sich in § 36 der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) und besagen zusammengefasst, dass Reifen für winterliche Wetterverhältnisse hinsichtlich ihres Materials, ihres Profils und ihrer Bauart sowohl die Fahreigenschaften und den Bremsweg als auch die generelle Stabilität des Autos im Vergleich zu "normalen Reifen" verbessern müssen. Winterreifen werden seither explizit mit dem sogenannten Alpine-Symbol, einem Bergpiktogramm mit Schneeflocke, versehen. Die Beschriftung "M+S" (Matsch und Schnee) wird ebenfalls noch als wintertauglich anerkannt, aber nicht mehr vergeben.

Continental Reifen

Alle Reifentests im Überblick

Auto beim Sommerreifentest

Sommerreifentests

Auto beim Ganzjahresreifentest

Ganzjahresreifentests

Reifenkonfigurator

Reifenkonfigurator

Der ADAC-Winterreifen-Test

Einer der wohl bekanntesten und umfangreichsten Tests ist der des ADAC. Bei diesem Test wird besonderes Augenmerk auf die Ausgewogenheit eines Reifens gelegt. So soll gewährleistet werden, dass nur diejenigen Reifen ein gutes Urteil erhalten, die in sämtlichen Kriterien bestimmte und durchaus anspruchsvolle Mindestanforderungen erfüllen. Die Haupt-Testkriterien bezüglich Fahr- und Bremsverhalten der Reifen sind dabei folgende:

  • Trocken
  • Nass
  • Schnee
  • Eis
  • Kraftstoffverbrauch
  • Verschleiß

Das Urteil ergibt sich hierbei immer aus der schlechtesten Note, sodass jeder Reifen in allen Kategorien gute Ergebnisse bieten muss, um auch eine gute Gesamtnote oder sogar den Titel als Testsieger zu erhalten. Ein Winterreifen, der beispielsweise in einer der sechs Hauptkriterien die Note 3,0 bekommt, aber in allen andere Kriterien besser abschneidet, kann dennoch insgesamt nur mit einer 3,0 bewertet werden. So fallen Schwächen bei der Gesamtnote stärker ins Gewicht als Stärken.

Der ADAC Winterreifen Test

Der GTÜ-Winterreifen-Test

GTÜ Winterreifen Test

Auch die Gesellschaft für Technische Überwachung, kurz GTÜ, überprüft Winterreifen-Modelle auf ihre qualitativen Eigenschaften. Getestet werden hier Reifen verschiedener Dimensionen in den Hauptkategorien:

  • Schnee
  • Nass
  • Trocken

Auch hier werden Eigenschaften wie Traktion, Bremsweg und Handling bei widrigen Witterungsverhältnissen in den Fokus der ausgiebigen Bewertung gerückt. In der Größe 205/55 R16 schnitt hier im Jahr 2016 beispielsweise der Continental WinterContact TS 860 mit der GTÜ-Bestnote ab. Allerdings schaffen es jedes Jahr auch kostengünstige Zweitmarken namhafter Hauptmarken wie Goodyear, Michelin oder Continental unter die oberen Ränge.

Der Auto Bild Winterreifentest

Ein weiterer großer Test wird jedes Jahr vom Magazin AutoBild durchgeführt. Auch hier werden die Reifen hinsichtlich ihres Fahrverhaltens und der Sicherheitsreserven, die sie bei winterlicher Witterung abrufen können, auf Herz und Nieren getestet. Die Haupt-Testkriterien sind hier:

  • Schnee
  • Nass
  • Trocken
  • Kosten

Zunächst werden die Bremswege auf nasser Fahrbahn und auf Schnee gemessen und verglichen. Lediglich die 20 Winterreifen mit dem kürzesten Bremsweg und den größten Sicherheitsreserven kommen in die nächste Runde – alle anderen fallen direkt aus dem Testraster. Anschließend werden die Pneus in 14 Einzeldisziplinen auf ihre dynamischen Qualitäten getestet.

Als letztes Testkriterium fließt das Preis-Leistungs-Verhältnis in die Beurteilung ein, bevor schlussendlich der Testsieger bestimmt wird.

Finden Sie schnell und zuverlässig die optimalen Winterreifen für Ihr Fahrzeug im Reifenkonfigurator von Vergölst.

Auto Bild Winterreifen Test

Jetzt günstig Winterreifen bei Vergölst kaufen