Ganzjahresreifentest 2018 von AutoBild für die Größe 195/65 R15

Immer mehr Menschen greifen zu Ganzjahresreifen. Gerade in städtischen Gebieten sollen sie beinahe ebenbürtig zu den spezialisierten Saisonreifen sein. Wie die Leistungen von All-Seasons wirklich sind, hat das Magazin AutoBild in seinem Ganzjahresreifentest 2018 getestet. Auf dem Prüfstand standen dafür 27 Allwetterreifen der Dimension 195/65 R15.

Was sind die Vorteile von Ganzjahresreifen?

Einige Pluspunkte von Ganzjahresreifen liegen auf der Hand: Man spart sich das zeitraubende Wechseln von Sommerreifen zu Winterreifen und zurück. Außerdem ist die Anschaffung eines zweiten Satzes nicht mehr nötig und auch der Platz beziehungsweise die Kosten für die Einlagerung der unbenutzten Winter- und Sommerreifen fallen weg. 

Zwar gelten Sommer- und Winterreifen als die Spezialisten auf ihrem jeweiligen Gebiet. Nichtsdestotrotz schließen die Allwetterreifen auf, was sich sowohl in ihrer Performance als auch in den Ergebnissen zahlreicher Tests unabhängiger Reifentester zeigt. Trotzdem gibt es auch bei All-Seasons unterschiedliche Qualitätsstufen, beispielsweise verschiedene Performance bei Nässe oder trockener Fahrbahn. Im Ganzjahresreifentest 2018 der AutoBild wurden Stärken und Schwächen schonungslos aufgedeckt.

Der Ganzjahresreifentest 2018 der AutoBild 195/65 R15 im Detail

Das Magazin hat sich für seinen Ganzjahresreifentest ein ausgeklügeltes Verfahren ausgedacht, das aus mehreren Schritten besteht:

  • Trocken- und Nassbremstest, die 10 besten Allwetterreifen ziehen in die "Finalrunde" ein 
  • "Finalrunde" mit komplettem Test, unter anderem zu Aquaplaning-Sicherheit, Eignung für Schnee und Eis oder Handling bei verschiedenen Fahrbahnverhältnissen  

Die 27 Testteilnehmer durchliefen alle die erste Runde, in der die Bremswege bei Nässe und trockener Fahrbahn in einer Geschwindigkeit von 100 km/h getestet wurden. Das Ergebnis beider Tests wurde summiert und nur die 10 Reifen mit der besten Performance wurden für den letzten Test zugelassen. 

Je kürzer der Bremsweg, desto sicherer der Reifen. Deshalb empfiehlt Vergölst die Wahl von Modellen, die in Summe unter 100 m Bremsweg erreichen. 

In der finalen Testrunde wurden dann zusätzliche Kategorien betrachtet, die maßgeblich für die Performance im Straßenverkehr sind. Dazu gehörten nicht nur die oben aufgeführten Punkte, sondern auch:

  • Rollwiderstand 
  • Laufleistung 
  • Abrollgeräusch 
  • Seitenführung 
  • Fahrverhalten  

Der Wintertest wurde in Neuseeland, auf dem Southern Hemisphere Proving Ground durchgeführt, der Trocken- und Nässetest im Contidrom nördlich von Hannover. Als Testfahrzeug diente ein VW Golf 7, auf den die Pneus in der Dimension 195/65 R15 91/95 H aufgezogen wurden.

 

Das Ergebnis des AutoBild Ganzjahresreifentests 195/65 R15

Die Resultate zeigen, dass die Ganzjahresreifen mit den Spezialisten für Sommer und Winter absolut konkurrieren können. An sonnigen Wintertagen sind die Winterreifen teilweise sogar überlegen. Das genaue Ergebnis von AutoBild ist folgendes:

Hersteller Modell Note
Goodyear  Vector 4 Seasons Gen-2 91 H 1, Testsieger
Continental AllSeasonContact 95 H 1
Nokian Weatherproof 91 H 2
Michelin  CrossClimate + 91 H 2
Hankook Kinergy 4S 91 H 2
Falken EuroAll Season AS210 91 H 3
Vredestein Quatrac 5 91 H 3
Nexen N´blue 4 Season 91 H 3
Pirelli Cinturato All Season Plus 91 H 3
Bridgestone Weather Control A005 91 H 4, nicht empfehlenswert

Mit Note 1 wurde neben dem Testsieger auch der zweitplatzierte Continental AllSeasonContact 95 H ausgezeichnet, bei dem das Gesamtpaket einfach stimmt. Er vereint vorbildliche Fahreigenschaften unter Winterbedingungen mit dynamischem Nasshandling, präzises Einlenkverhalten und tolle Sicherheitsreserven bei Aquaplaning bei großer Laufleistung. Einzige Schwäche ist sein durchschnittliches Trockenhandling. 

Jetzt den Testsieger bei Vergölst kaufen