ADAC Winterreifentest für die Größe 205/55 R16

Jedes Jahr im Oktober ist es wieder soweit: Es wird Zeit für die Winterreifen. Und dabei kommt zwangsläufig die Frage auf: Welche sind die besten? Der Antwort ist der ADAC mit seinem Winterreifentest für die Dimension 205/55 R16 auf die Spur gegangen.

Das hat der ADAC Winterreifentest geprüft

Ein Winterreifen soll verschiedene Anforderungen erfüllen. Zum einen ist es wichtig, dass er bei Nässe sowie auf Schnee und Eis einen guten Grip hat. Zum anderen soll er gleichzeitig dabei helfen, wenig Sprit zu verbrauchen. Diesen Zielkonflikt gilt es zu bewältigen. Und nebenbei müssen im Winterreifentest auch noch einige weitere Herausforderungen gemeistert werden – wie Fahrstabilität, Aquaplaning und Haltbarkeit. Um herauszufinden, welche Reifen diesen Winter am besten sind, hat der ADAC 16 Reifen der Größe 205/55 R16 getestet. 

Die Reifengröße 205/55 R16 zählt zur Standardausstattung der Golf-Klasse, er eignet sich also für Kompaktfahrzeuge wie den Ford Focus, die Mercedes A-Klasse oder eben den VW Golf. Etwa 15 Prozent aller verkauften Reifen gehören dieser Reifengröße an – ein Bestseller also, den es lohnt, zu vergleichen. Als Testfahrzeug wurde der aktuelle VW Golf gewählt. Die ausgewählten Reifen mussten sich bei insgesamt 18 Einzelkriterien beweisen, unter anderem bei:

  • Fahrverhalten auf trockener Fahrbahn
  • Bremsweg auf nasser Fahrbahn
  • Handling auf schneebedeckter oder vereister Fahrbahn
  • Kraftstoffverbrauch
  • Reifenverschleiß

Die Tests wurden auf Teststrecken der Firmen Bridgestone, Continental und Testworld in Italien, Deutschland und Finnland durchgeführt.

Wie schneiden die einzelnen Winterreifen der Größe 205/55 R16 ab?

Von den insgesamt 16 getesteten Winterreifen haben nur 3 die Note "gut" erhalten. Der Großteil bewegt sich im Mittelfeld, 11 Testteilnehmer erhielten das Urteil "befriedigend". Und auch die beiden Noten "ausreichend" und "mangelhaft" waren jeweils einmal vertreten. Bei den Ergebnissen fällt auf, dass teuer nicht gleich gut sein muss. So landet beispielsweise der Pirelli Cinturato Winter aus der Premiumpreisklasse lediglich auf Platz 14. Im Winterreifentest der Dimension 205/55 R16 haben die folgenden 10 Modelle am besten abgeschnitten:

Platzierung Note Marke Produkt
1 2,2 Continental  WinterContact TS 860   
2 2,2 Goodyear  UltraGrip 9
3 2,3 Dunlop Winter Sport 5
4 2,6 Kleber Krisalp HP 3   
5 2,7 Michelin  Alpin 5   
6 2,7 Nexen Winguard SnowG WH2   
7 2,8 Fulda  Kristall Control HP 2   
8 2,8 Vredestein Snowtrac 5
9 2,9 Bridgestone Blizzak LM 001 Evo
10 3,0 Nokian  WR D4

Auch wenn Premium nicht immer die besten Noten erzielt, fallen doch die ersten 3 Plätze an dieses Segment. Lediglich der Dunlop-Reifen weist geringere Nässeeigenschaften auf und liegt daher um eine Zehntelnote hinter den ersten beiden. Auch das Modell von Kleber schwächelt bei Nässe und erreicht daher nur die Note "befriedigend". 

Die Pneus von Michelin, Nexen, Fulda und Bridgestone schlittern beim Winterreifentest aufgrund ihrer Unzulänglichkeiten auf Schnee an einer besseren Gesamtnote vorbei. Der Nokian dagegen weist nur eine geringe Verschleißfestigkeit auf und muss sich daher mit dem 10. Platz zufrieden geben. Die letzten beiden Plätze nehmen der Semperit Speed-Grip 3 und der Laufenn I Fit LW31 ein, die aufgrund ihrer Schwäche auf trockener beziehungsweise nasser Fahrbahn nur ein "ausreichend" beziehungsweise "mangelhaft" erhalten.

Jetzt Winterreifen bei Vergölst kaufen