ADAC Reifentests – Winterreifen 2016

Die kalte Jahreszeit hält Autofahrer häufig ganz besonders auf Trab – Temperaturen rund um den Gefrierpunkt, Nässe sowie Glätte durch Eis und Schnee erfordern Eigenschaften, die ein Sommerreifen in der Regel nicht bieten kann. Winterreifen hingegen sind genau für diese schwierigen Bedingungen konzipiert.

Der ADAC hat sich im Jahr 2016 auf Winterreifen in den Größen 185/65 R15 und 225/45 R17 konzentriert:

Bei Winterreifen der Dimension 185/65 R15

  • Bei den Pneus für Kleinwagen (185/65 R15) erhielten mit dem Goodyear UltraGrip 9 (Gesamtnote 2,2) und dem Michelin Alpin A4 (Gesamtnote 2,3) zwei von 15 getesteten Modellen eine gute Gesamtbewertung.
  • Das Mittelfeld umfasst elf Reifenmodelle, die allesamt im „befriedigenden“ Bereich bewertet wurden.
  • Deutliche Schwächen bei den Eigenschaften auf Nässe bescherten dem Firestone Winterhawk 3 sowie dem Kleber Krisalp HP2 (jeweils Gesamtnote 4,6) eine „mangelhafte“ Bewertung.

 

Bei Winterreifen der Dimension 225/45 R17

  • Der Testsieger Dunlop Winter Sport 5 (Gesamtnote 2,2) fuhr als Einziger der 13 getesteten Reifen eine „gute“ Gesamtnote ein.
  • Dem homogenen Mittelfeld gehören in diesem Fall zehn Testteilnehmer an, die allesamt „befriedigende“ Gesamtnoten erhielten.
  • Zu schwerwiegende Schwächen für eine „befriedigende“ Bewertung zeigten der Matador MP 92 Sibir Snow und der BF Goodrich G-Force Winter.

 

Hinweis:

Obwohl Conti in der Vergangenheit stets Spitzenplätze in derartigen Vergleichstest einfahren konnte, war der Hersteller in diesem Fall mit keinem Reifenmodell vertreten.

Der neue WinterContact TS 860, der im Zuge eines Modellwechsels inzwischen den WinterContact TS 850 abgelöst hat, war zum Testzeitpunkt noch nicht uneingeschränkt verfügbar.

Ergebnisübersicht zu diesen Reifentests:

ADAC Reifentest 2016 – Winterreifen  185/65 R15 T

ADAC Reifentest 2016 – Winterreifen 225/45 R17 H

Jetzt Winterreifen bei Vergölst kaufen